Rautenstrauch-Joest-Museum

2012 weilte der britische Starfotograf Albert Watson für zwei Wochen im Auftrag der Aid by Trade Foundation im afrikanischen Benin. Die Ausstellung „Albert Watson: 14 Days in Benin“ entstand aus einer Kooperation der Deichtorhallen Hamburg /Haus der Photographie mit der Aid by Trade Foundation. Die Exponate waren Teil der Ausstellung „Albert Watson – Visions feat. Cotton made in Africa“, die im Haus der Photographie vom 14. September 2012 bis 13. Januar 2013 zu sehen war. Für das Rautenstrauch-Joest-Museum wurde die Ausstellung von Ingo Taubhorn neu zusammengestellt.

Albert Watson – 14 Days in Benin

Leave a Reply